Die Greiflinge sind ein pädagogisch Wichtiges Spielzeug, da sie das Tasten, Fühlen und Wiedererkennen der Babys fördern. Sie bestehen aus verschiedenen abgerundeten Formen in ganz unterschiedlichen Farben und sind an einer Schnur aufgereiht.

Ein effizientes Trainingsgerät

Babys greifen danach, bewegen den Greifling und beißen darauf herum, jeder Hersteller bietet völlig unterschiedliche Greiflinge in verschiedenen Preisklassen an.

Eine nette Idee ist beispielsweise ein Haus aus Stoff, in dem eine runde Türe eingearbeitet ist. Aus dieser Türe schaut eine Plüschmaus hervor. Die Maus kann herausgenommen und wieder hineingesteckt werden und macht beim Schütteln Piepsgeräusche. Greiflinge mit Namen sind Personalisierte Greiflinge mit dem Wunsch Namen Ihres Kindes.

Greiflinge können auch wie Holzringe aussehen, auf denen bunte Ringe aufgefädelt sind. Babys können den Greifling schütteln und dabei die Ringe bewegen. Zusätzlich kann dieser auch als Beißring angewendet werden.

Vorteile von Greiflingen für die Kindsentwicklung

Die Spielzeughersteller haben dies aufgegriffen und so gibt es ein riesiges Angebot an Greiflingen. Sie bestehen aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Holz oder Kunststoff.

Greiflinge haben verschiedene Vorteile:

  • Greiflinge schulen und fördern den Tastsinn und die Motorik des Babys.
  • Sie wecken die Neugier des Kindes und können gerollt, geknetet und gegriffen werden. Da Babys noch alles in den Mund stecken, geschieht dies auch mit den Greiflingen. So lernen Babys das Fühlen.
  • Greiflinge sind pädagogisch wertvoll und dienen der sinnvollen Beschäftigung des Babys. Tast- und Greifspiele sind kind- und altersgerecht und unterstützen die Bedürfnisse des Kindes. Wie der Name schon sagt, greift das Baby danach, bewegt seine Fingerchen und schult damit auch seine feinmotorischen Fähigkeiten.
  • Greiflinge haben unterschiedliche Formen und verschiedene Farben, sie können auch mit Figürchen, Püppchen oder Glöckchen ausgestattet sein. Diese oft beweglichen Teile fördern das Greifen und Glöckchen schulen auch das Gehör des Kindes. Manche Greiflinge klappern auch oder knistern.

Mit dem Greifling macht das Kind seine ersten Erfahrungen, was

  • Bewegung
  • Tasten
  • Greifen und auch
  • Hören

angeht. Die unterschiedlichen Formen, Materialien, Farben und auch teilweise Geräusche schulen die Wahrnehmung des Kindes. Babys brauchen noch kein großes Angebot an Spielsachen, sie sind mit wenigem zufrieden und ein ausgesuchter Greifling wird schnell zum Lieblingsspielzeug. Der begleitet das Kind dann im Alltag und in einer entscheidenden Lernphase.

Euer Schnullerketten-Blog